top of page

Schützen Sie sich vor Zeckenbissen und Borreliose:

Tipps und Informationen aus der Internistischen Praxis Xanten

Urlaub Internistische Praxis Xanten


Liebe Patientinnen und Patienten, mit dem Frühling und Sommer kommen auch wieder vermehrt Zecken zum Vorschein. Diese kleinen Spinnentiere können nicht nur lästig sein, sondern auch Krankheiten wie die Lyme-Borreliose übertragen. Daher ist es wichtig, sich über die Risiken von Zeckenbissen zu informieren und entsprechende Schutzmaßnahmen zu ergreifen. In diesem Blogbeitrag möchten wir Ihnen einige wichtige Informationen zu Zeckenbissen und Borreliose geben.


Zeckenbisse und Lyme-Borreliose:

Zecken sind bekannt dafür, Krankheitserreger wie die Bakterien Borrelia burgdorferi zu übertragen, die die Lyme-Borreliose verursachen können. Typische Symptome dieser Krankheit sind eine ringförmige Rötung um die Bissstelle, Fieber, Kopf- und Gelenkschmerzen sowie Müdigkeit. Wenn die Lyme-Borreliose nicht frühzeitig erkannt und behandelt wird, können schwerwiegende Komplikationen auftreten, die das Nervensystem, die Gelenke und das Herz betreffen.


Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME):

Zusätzlich zur Lyme-Borreliose können Zecken auch Viren übertragen, die eine Gehirnhautentzündung hervorrufen, die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME). Einen guten Schutz dagegen bietet die FSME-Impfung, oft auch Zecken-Impfung genannt. Der beste Zeitpunkt für die Impfung ist der Winter, damit man im Frühsommer schon geschützt ist. Wer noch nicht geimpft ist, kann das jedoch auch jetzt noch nachholen.


Tipps zur Vermeidung von Zeckenbissen:

  • Tragen Sie lange Kleidung und geschlossene Schuhe, besonders bei Aufenthalten in Waldgebieten oder hohem Gras.

  • Verwenden Sie Insektenschutzmittel, die DEET enthalten, auf unbedeckte Hautstellen.

  • Untersuchen Sie Ihren Körper und Ihre Kleidung nach dem Aufenthalt im Freien gründlich auf Zecken und entfernen Sie diese umgehend.

  • Vermeiden Sie das Sitzen oder Liegen auf dem Boden in Zeckengebieten und bleiben Sie auf den Wegen.


Die Prävention von Zeckenbissen ist entscheidend, um das Risiko einer Lyme-Borreliose- oder FSME-Infektion zu verringern. Wenn Sie weitere Fragen oder Bedenken haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Wir sind hier, um Ihnen zu helfen.


In Bezug auf dieses Thema bietet unsere Praxis die folgenden Leistungen an:


▪︎ ausführliches Gespräch (Anamnese)

▪︎ körperliche Untersuchung

▪︎ Ggf. Blut-Labordiagnostik


Termine können Sie jederzeit telefonisch oder direkt auf unserer Webseite vereinbaren.


Telefon: 02801 984 410





Ihr Team der Internistischen Praxis Xanten Dr. Carlos Marengo & Dr. med. Michael Schmitz


Sprechen Sie uns an – Gemeinsam setzen wir uns für Ihre Gesundheit ein!

תגובות


התגובות הושבתו לפוסט הזה.
bottom of page